Archiv der Kategorie ‘ab 14 Jahre‘

“Flüsterherz” von Debora Zachariasse

Samstag, den 18. Juni 2011

flüsterAnnas Leben ist geordnet und nett. Sie hat nette Freunde und eine geordnete Familie, in der jeder seine Aufgaben hat, und viele nette Hobbys. Sie wohnt in einem langweiligen weißen, sauberen Haus das aussieht wie jedes andere. Bei ihr ist alles ziemlich normal.
Bis Tibby in ihre Klasse kommt. Tibby ist genau das Gegenteil von ihr, und obwohl sie sich noch aus dem Kindergarten kennen, ist sie für Anna etwas ganz Neues. Sie wohnt in einem alten, kleinem Haus am Fluss, mit einem großem verwilderten Garten, voller Blumen und mit Beeten und besitzt die vier Katzen die Anna immer wollte. In der Küche stapeln sich die Teller und es ist ein wenig unordentlich. Tibbys Vater ist mit einer coolen Band ständig auf Tour und deswegen selten zu Hause und ihre Mutter hat einen Schmuckladen. Beide Elternteile lassen Tibby alle Freiheiten. Anna beneidet sie um ein so cooles Leben, und wünscht sich ihre Familie wäre nicht so spießig.
Sie verbringt den ganzen Sommer mit Tibby, und erlebt eine wunderbare Zeit. Außerdem verliebt sie sich in Easy, einen Jungen aus der 12. mit meergrünen Augen.
Doch bald merkt sie, dass Tibbys Leben nicht so leicht und locker ist wie sie denkt. Es ist nie Geld zu Hause, ihre Mutter ist die ganze Zeit im Laden und hat nie Zeit für sie, und ihr Vater ist immer nur kurz da. Sie muss den ganzen Haushalt alleine machen. Tibby ist schlecht in der Schule, sie hört nicht zu, macht nie Hausaugaben und schwänzt auch manchmal. Die Lehrer und Anna sind verzweifelt, also lässt Anna sie oft abschreiben. Sie wird immer mehr ausgenutzt von Tibby, die sie auch überredet Dinge zu tun, wegen denen Anna am Ende fast von der Schule fliegt. Weil Anna jetzt oft etwas mit Easy macht, fühlt Tibby sich allein gelassen. Anna versteht erst zu spät, wie es ihr geht …

Das Buch lässt sich durch den angenehmen Schreibstil leicht und locker lesen, obwohl es ein dramatisches Ende hat. Es wird aus Annas Sicht erzählt, und zwischendurch liest man immer ihre Gedanken während sie das aufschreibt. Durch das Cover und den Namen sieht es vielleicht leicht kitschig aus, ist es aber nicht. Mir hat das Buch gut gefallen und ich würde es Mädchen ab 13 Jahren empfehlen.

Clara


Titel:
Flüsterherz
Autor: Debora Zachariasse
Verlag:Coppenrath Verlag
ISBN:978-3-8157-5301-9
Preis: 14,95 Euro

Schwarzer Schnee von Lotte Kinskofer

Samstag, den 16. April 2011

schwarzerEines Abends ist Laras Bruder Simon einfach verschwunden, ohne ein Wort zu sagen. Lara und ihre Eltern versuchen, ihn auf dem Handy zu erreichen, doch er geht nicht ans Telefon. Max, der Freund von Lara, und Lara durchsuchen Simons Zimmer und finden verschiedene Dinge, wie z.B. 300 Euro, von denen sie nicht wissen, woher Simon sie hat, oder eine Playstation, die versteckt in einer Tasche liegt. Außerdem bemerken sie, dass er sein Handy im Zimmer liegen gelassen hat, was ganz untypisch für ihn ist, da er sehr an seinem Handy hängt. Max äußert den Verdacht, Simon sei untergetaucht, doch davon will Lara nichts hören. Dann aber findet Max ein Tütchen Rauschgift, und die ganze Sache eskaliert. Ist Simon ein Dealer und ist er doch untergetaucht, weil er Probleme mit seinen Drogen hatte?
Lara will die Wahrheit herausfinden und macht sich auf die Suche nach Simon. Doch wird sie ihn finden und vor allem wird sie ihn lebend finden???


Nico

Autor: Lotte Kinshofer
Titel: Schwarzer Schnee
Verlag: dtv
ISBN:978-3-423-78237-1
Preis:6,95 Euro

THE SEEMS/DER SCHEIN- Explosion im Zeitzentrum- von John Hulme und Michael Wexler- Band 2

Sonntag, den 27. Februar 2011

SeemsAlarmstufe rot im SCHEIN! Der SCHEIN ist eine Zwischenwelt, die die Vorgänge auf der Erde regelt. z. B. den Sonnenauf- und Untergang, die richtige Portion Schlaf und eben auch den Zeitfluss. REPARANT F. Becker Drane hat einen neuen Auftrag: Er soll den misslungenen Auftrag seines Kollegen, eine ZEITBOMBE zu entschärfen, doch noch zum Guten wenden und abschließen. Eine sogenannte ZEITBOMBE bringt den Zeitfluss durcheinander. Und dann kommt auch noch die FLUT ins Spiel. (Die Flut ist eine Terrororganisation im SCHEIN, die hauptsächlich sabotiert) Zusätzlich erfährt F.B.Drane, dass sein alter Freund diesmal der Hauptdrahtzieher ist. Doch die Situation gerät außer Kontrolle, selbst die Flut kann den drohenden Untergang nicht mehr stoppen… Die ZEITGESTALT ist F. B. Dranes letzte Hoffnung! Doch sie ist schon seit Jahren verschwunden.

Ich finde dieses Buch fast noch besser als den ersten Teil. Das Buch ist voll mit spannenden Drehungen und Wendungen. Ich empfehle, zuerst den ersten Band, F. B. Dranes erster Auftrag, zu lesen, damit die Geschichte klarer ist. ;)

Nils

Titel: The Seems-Explosion im Zeitzentrum
Autor: John Hulme
Verlag: Fischer Verlag
ISBN:978-3-596-85315-1
Preis: 13,95

Pastworld- von Ian Beck

Samstag, den 26. Februar 2011

knvmmdb.dllDa es in diesem Buch eine Menge Hauptpersonen gibt,beschränke ich mich auf die wichtigste, nämlich Eve. Eve lebt in einem Themenpark, der das London des 19. Jahrhunderts sehr authentisch darstellt. In Wirklichkeit lebt sie aber im Jahre 2048, weiß aber nichts davon. Sie lebt bei einem halbblinden Mann namens Jack. Ab und zu besucht ein älterer Mann, der ziemlich vermögend aussieht, Jack. Jack und der Mann haben aus einem Eve nicht verständlichen Grund immer mehr Angst um sie, als in den Zeitungen immer öfter “das Phantom” erwähnt wird. Das Phantom ist ein Mörder, der seine Leichen grausam zermetzelt (in diesem Fall in Form des vitruvianischen Menschen von Leonardo da Vinci). Die Wiederkehr des Phantoms (oder auch “der Gentleman”) lässt auch in den inneren Kreisen der Buckland-Corporation, dem Betreiber des Themenparks, die Alarmglocken losgehen. Doch wieder zurück zu Eve: Sie hält die wachsende Angst Jacks nicht mehr aus und läuft eines Tages weg. Doch sie wird nach kurzer Zeit von einem “Zerlumpten Mann” verfolgt. Eines kann ich verraten: Es gibt einen Zusammenhang zwischen Eve und dem Phantom/Gentleman. Doch lest selbst, wie diese ungewöhnliche Geschichte weiter geht!

Das Buch ist in jeder Hinsicht super!!! Es ist leider am Anfang ein wenig schwierig zu verstehen und leicht verwirrend. Doch lasst euch nicht kleinkriegen :) ! Es lohnt sich! Ich habe die Rezension vielleicht ein kleines bisschen einseitig geschrieben (nur als Vorwarnung). Ich finde es spannend, wie die verschiedenen Personen untereinander zusammenhängen. SUPER BUCH :) !!!

Nils

Titel: Pastworld
Autor:Ian Beck
Verlag: Loewe Verlag
ISBN:978-3-7855-7156-9
Preis: 9,95 Euro

“Ostrich Boys” von Keith Gray

Sonntag, den 16. Januar 2011

OstrichDie Freunde Kenny, Sim und Blake machen sich auf den Weg nach Schottland. Doch sie machen diese Reise nicht für sich selbst, sonder für ihren Freund Ross. Dieser kann nicht mehr erleben, wie ihre Freundschaft auf die Probe gestellt wird, da er sich in einer Urne in Blakes Rucksack befindet.

Das Buch “Ostrich Boys” behandelt viele Themen wie Freundschaft, Verrat, Tod oder Überwindung mit einem besonderen Charme.
Das Ziel der Freunde wird schon Anfangs klar, sodass es bis zur letzten Seite spannend bleibt.
Tipp!

Fabian

Titel: Oestrich Boys
Autor: Keith Gray
Verlag: Rowohlt
ISBN:978-3-499-21532-2
Preis: 12,95 Euro

Schwarzer Schnee

Sonntag, den 24. Oktober 2010

Als Lara am Sonntagabend mit ihren Eltern am Esstisch sitzt, ist alles noch normal. Der Tisch ist gedeckt, nur ihr kleiner Bruder Simon lässt noch auf sich warten. Er hat das Wochenende bei seinem besten Freund Yannick verbracht und wird sicher bald da sein. Doch er kommt nicht.
Die Familie wird langsam unruhig, ruft Yannick. Doch auch er weiß nicht wo Simon steckt, vielmehr hat er eine Nachricht, die Laras Leben für immer verändern wird…

…und uns mitten in einen spannenden Krimi führt, der komplett aus der Sichtweise der 17-Jährigen Lara geschrieben ist.
Eine spannende Vorlage für ein gutes Buch, aus der, meiner Meinung nach, zu wenig gemacht wurde. És fängt zwar spannend an, lässt im Mittelteil aber stark nach. Hier wid zuviel erklärt und zuwenig Spannung aufgebaut. Dadurch verliert die Geschichte leider an attraktivität. Die wird aber mit dem Spannenden Schluss mehr als zurückgewonnen. Hier gibt es viele Wendungen in der (wieder spannenden) Geschichte und wird am Ende versöhnlich zuende geführt.

Fabian

Titel:Schwarzer Schnee
Autor:Lotte Kinskofer
Verlag: dtv
ISBN:9783423782371
Preis:6,95 Euro

“Black out” Von Andreas Eschbach

Donnerstag, den 7. Oktober 2010

BlackoutEigentlich ist Serenity’s Vater nur ein Autor, der Bücher über die Menschheit schreibt, die total von Technik abhängig geworden ist. Um das zu demonstrieren lebt ihr Vater mit ein paar seiner Anhängern, die ihn Prophet nennen, abgeschieden von jeglicher Zivilisation ohne Technik und Elektronik in Neveda. Das war auch der Grund, warum Serenity’s Mutter sich von ihrem Vater trennte und Serenity und ihren älteren Bruder Kyle mitnahm. Doch als ihr Vater beschuldigt wird, einen Anschlag auf Silicon Vally verübt zu haben und damit Staatsfeind
Nummer Eins der Vereinigten Staaten von Amerika wird, gerät Serenity’s Leben völlig aus dem Ruder. Plötzlich taucht ein geheimnisvoller Junge auf, der sich als Christopher Kidd, den berühmten Computerhacker ausgibt und behauptet, Serenity’s Vater helfen zu können. Das FBI ist hinter Serenity’s Vater her und Christopher Kidd auf der Flucht vor der Geheimgesellschaft der Kohärenz. Die hat sich das Ziel gesetzt, die gesamte Menschheit zu einem einzigen großen Kollektiv formen, in dem sie ihnen Computer Chips einpflanzen. Gemeinsam mit dem mysteriösen Christopher Kidd und Ihrem älteren Bruder Kyle macht sich Serenity auf die Suche nach ihrem Vater, der mit seinen treuesten Anhängern noch tiefer in die Wildnis geflohen ist. Dabei muss Serenity feststellen, dass sie sich nicht nur in Gefahr begeben, sondern, dass das Schicksal der Menschheit in ihren Händen liegt.

Das Buch „Black * out“ von Andreas Eschbach ist eine unterhaltsamer Thriller. Ich finde die Idee dieser Geschichte gut gelungen. Das Buch hat ein paar unterhaltsame und viele spannende Abschnitte. Der Autor unterhält nicht nur mit einem guten Buch, sondern versucht sich auch gleichzeitig mit dem Problem auseinander zu setzen, dass sehr viele Menschen heutzutage wirklich vom ihren elektronischen Medien abhängig geworden sind. Ohne Computer kann inzwischen fast kein Haushalt mehr bestehen und in der Schule wird er voraus gesetzt, dass Handy ist für viele zum Statussymbol geworden und jeder ist jederzeit erreichbar, oder die Gamer, die ohne ihre Konsolen nicht leben können. Andreas Eschbach schafft es, die Gedanken, Gefühle und Probleme der Hauptpersonen dem Leser gut rüber zu bringen. Fazit: Mir gefällt das Buch Black out ziemlich gut und ich kann es nur weiter empfehlen.

Christoph

Autor: Andreas Eschbach
Titel: Black out
Verlag: Arena
ISBN: 978-3-401-06062-0
Preis: 17,95 €

“Wir waren dabei” von Hans Peter Richter

Donnerstag, den 7. Oktober 2010

Wir waren dabeiIn der Autobiografie von Hans Peter Richter wird erzählt, wie ein Junge zur Zeit des 2. Weltkrieges die Geschehnisse wahrnimmt. Das Buch beginnt damit, dass in der Straße, in der er wohnt, ein Mord an einem Nazi begangen wird. Die Hitlersche Regierung macht einen großen Aufwand um den “Märtyrer”. Der Junge unterhält sich mit seinen Freunden (Heinz, der Sohn eines Nazi-Beamten und Günther, der Sohn eines Hitler-Gegners) über den Vorfall und fragt auch seine Eltern darüber, doch diese sagen nur, dass das Politik sei und er das noch nicht verstehen würde.
Heinz ist schon bei den “Pimpfen”. Irgendwann kommt auch Hans zu den Pimpfen. Günther schließlich auch.

Was die drei noch alles zusammen durchmachen, lest ihr am Besten selbst!
Ich finde dieses Buch sehr gut, weil man darinnen auch erfährt, wie Kinder zur Zeit des Dritten Reiches das alles mitbekommen haben und wie ihr Alltag aussah. Der Schreibstil ist ein wenig abgehackt, aber das kommt daher, dass aus dem Gedächtnis aufgeschrieben wurde.

Ich würde das Buch jedem empfehlen, der sich schon einmal gefragt hat, wie Kinder die Nazizeit erlebt haben

Nils

Autor: Hans Peter Richter
Titel: Wir waren dabei”
Verlag: Arena
ISBN: 978-3-401-02751-7
Preis: 5,95 €

“Völlig Durchgeknallt” von Ally Kennen

Sonntag, den 15. August 2010

Völlig DurchgeknalltChas kann eines sehr gut: Sich in Schwierigkeiten bringen. Das hat sein Mittelfinger bereits gespürt, denn ihm fehlt die Kuppe. Als Chas und sein Freund Devil wieder mal losziehen, wollen sie einen Lkw klauen. Sie fahren zu einer Raststätte und schauen sich nach brauchbaren Objekten um. Sie entscheiden sich für einen Lastwagen, der Essen geladen hat und schlagen sich erst mal die Bäuche voll.
Dann öffnen sie die Fahrerkabine und fahren mit dem Lkw über die Autobahn. Kurz danach bemerken sie die Polizei hinter sich und versuchen, sie abzuhängen, was ihnen dann am Ende auch gelingt.
Kurz nachdem Chas Zuhause angekommen ist, steht aber schon die Polizei vor der Tür und verhaftet ihn wegen Diebstahls. Er kommt in das Jugendgefängnis und weiß nicht, wie er dort wieder herauskommen soll und vor allem nicht wann. Im Gefängnis gerät er schnell mit anderen Jugendlichen aneinander, und muss sich behaupten. Als dann auch noch sein Freund Devil mit ihm in die selbe Zelle kommt scheint alles gut zu werden. Doch wird es das wirklich?

Das Buch zeigt den Alltag im Jugendgefängnis, der meisten nicht sehr angenehm ist.

Nico

Autor: Ally Kennen
Titel: Völlig Durchgeknallt
Verlag: dtv
ISBN: 978-3-423-71381-8
Preis: 8,95 €

“Fame Junkies” von Morton Rhue

Montag, den 2. August 2010

Fame Junkies“Gab es überhaupt einen Hollywoodstar der nichts an sich hatte machen lassen?
‘Ich kann ja verstehen, dass du unter Druck stehst. Aber ich finde einfach nicht, dass du das nötig hast. Du bist toll, so wie du bist. Und abgesehen davon hast du etwas das viel wichtiger ist als das perfekte Aussehen. Du hast Talent.’
Er lachte bitter.’Ich hab Neuigkeiten für dich, Wondergirl. Hier in L.A. hat
jeder Talent.’

Jamie ist ein ganz normales 14-jähriges Mädchen aus New York. Bis sie eines Tages durch Zufall ein Foto macht, wie ein bekanntes Model ihren Sohn schlägt. Sie verkauft das Foto an Zeitschriften und wird dadurch zum Hobby-Paparazza (obwohl sie sich selber eigentlich lieber Star-Fotografin nennt). Sogar eine berühmte Zeitschrift schreibt einen Artikel über sie und plötzlich hat sie sogar eine Agentin. Nachdem sie ein paar Monate später noch ein richtig gutes Bild von einer schwangeren Schauspielerin schießt, das sogar auf das Cover von der Zeitschrift People kommt, wird sie richtig berühmt. Jamie wird in Talkshows eingeladen und muss Interviews geben. Doch nach ein paar Monaten hat die Welt sie längst wieder vergessen.
Als sie dann aber (ungefähr 2 Jahre nach ihrem ersten Foto) das Angebot bekommt, eine Woche lang in L.a. in der Villa von Willow Twine zu wohnen und ihrem Leben zu machen. Willow Twine – Sie ist der angesagteste Tennie-Popstar und Schauspieler überhaupt!
Dass diese sie eigentlich nur benutzt merkt Jamie erst später: Willow hatte in letzter Zeit einige Probleme, sie ist älter geworden und hat nicht mehr die Mädchenhafte Unschuld, auch durch ihre ehemalige Beziehung zu dem Skandalrocker Rex Dobro. Da man sie vor kurzem auch noch unter Drogen am Steuer erwischt hatte, und deshalb in eine Entzugskinik musste, versucht sie nun mit allem Mitteln ihr altes Image wieder herzustellen. Nicht zu vergessen das ein neuer, noch junger, Teenie-Star schon in den Startlöchern steht um ihre Rolle zu übernehmen.
Während der ganzen Zeit ist Avy, Jamies bester Freund, der um jeden Preis Schauspieler werden wollte nach L.A. gegangen, weil er glaubte dort bessere Chancen zu haben. Dass dort tausende Jungen wie er, im gleichen Alter, ungefähr gleiches Aussehen, und auch mit jede Menge Talent ebenso darauf warten eine Rolle in einem Film oder einer Fernseherserie zu ergattern wusste er nicht. Inzwischen hatte er auch schon mehrere Schönheitsoperationen hinter sich gebracht, obwohl Jamie davon entsetzt ist.
Jamie braucht lange um ihrer Mutter davon zu überzeugen eine Woche in Hollywood zu bleiben. Auch von ihrem Freund Nasim entfernt sie sich, je mehr sie ins Star-Geschäft einsteigt, immer mehr.
Plötzlich gerät sie während der Woche bei Willow in Besitz von Bildern von ihr, mit denen sie Schlagzeilen machen könnte. Mit denen sie endlich wieder richtig berühmt werden könnte. Aber will sie das eigentlich? Wollte sie es denn je?
Die Fotos sind dieses mal ausnahmsweise gar nicht von ihr gemacht worden, obwohl sie auf ihrer Kamera gespeichert sind.
In L.A. merkt sie dann, dass es im Showbiz keine Gnade gibt und auch keine 2. Chancen. Und dass das meiste Schein ist.

Ein Buch über das Berühmt sein, das unbedingt berühmt werden wollen oder das berühmt bleiben. Es ist sehr real, und einem wird klar das L.A. kein Traumort sondern die Hölle ist. Das Buch ist sehr gut geschrieben, es wird deutlich dass sich der Autor sehr mit dem Thema befasst hat. Im Buch wird abwechselnd aus verschiedenen Sichten erzählt, einmal von Jamie wie sie gerade bei Willow Twine in L.A. ist und einmal die ganze Geschichte ab ihrem ersten Foto an. Dann noch aus der Sicht von Avy, aus der Sicht eines Mannes der Willow Twine die ganze Zeit Briefe schickt und sie beobachtet, sie also stalkt und aus der Sicht eines Dedektivs der sich mit Promistalkerei beschätigt.
Ich würde das Buch Jugendlichen empfehlen die gerne Bücher lesen, in denen über die heutige Welt berichtet wird, aber an Stellen und aus Sichten, die man normale Weise gar nicht kennt oder von denen man nicht wusste dass es sie gibt.

Clara

Autor: Morton Rhue
Titel: Fame Junkies
Verlag: Ravensburger
ISBN: 978-3-473-35319-4
Preis: 14,95 €