“Everlasting” von Holly-Jane Rahlens

EverlastingStell dir vor, du verliebst dich.
Stell dir vor, sie erwidert deine Liebe.
Aber in deiner Welt gibt es keine Liebe.
Und auch kein Ich.
Wie sagst du “Ich liebe dich”?

Stell dir vor, sie ist 250 Jahre vor dir geboren -
und ihre Welt ist dem Untergang geweiht.
Setzt du dein Leben für sie aufs Spiel?

Ein bisschen sehr pink schaut mich dieses Buch im Regal an. Ob der Inhalt genauso kitschig ist? Kling ja ganz interessant. Eine Art Science Fiction, aber wohl eher für Frauen. Also fing ich an zu lesen.

Die Hauptperson Finn, ein junger Sprachwissenschaftler und Historiker, lebt im Jahre 2264. Zu diesem Zeitpunkt ist vieles anders als im 21. Jahrhundert: Ein Großteil der Welt wurde im “Dark Winter” des 21. Jahrhunderts vollständig zerstört, nur wenige Gebaüde, Bücher oder Manuskripte sind noch erhalten. Die Sprache Deutsch ist schon längst ausgestorben, Finn ist einer der wenigen, der sie dank seines Berufs noch beherrscht. Ebenso wird die erste Person nicht mehr gebraucht wird, einen Satz mit “Ich…” anzufangen ist einfach viel zu egoistisch. Die Leute können auch gar nicht mehr schreiben, weil sie es einfach nicht mehr brauchen: In ihrem Kopf besitzen sie einen “Brain Button”, einen Art Mini-Computer als Gedächtnisstütze, auf dem sie Informationen speichern oder an andere verschicken können.
Die Welt hat viele gute Seiten: Es gibt keine Kriege mehr, alle leben sehr gemeinschaftlich und friedfertig mit einander zusammen, und als Partner kriegt man denn Menschen, der laut Computer am besten zu einem passt. Trotzdem werden fast keine Kinder mehr geboren. Kein Wunder, in einer Welt ohne Liebe…

Dann kriegt Finn den Auftrag ein altes Tagebuch aus dem Jahr 2003 zu überstzen, das erst vor kurzem gefunden wurde. Anfangs sträubt er sich, aber als er anfängt das Tagebuch des 13-jährigen Mädchens Eliana zu lesen, ist er ganz begeistert. Es wird ihm immer smphatischer.
Gleichzeitig wird ihm angeboten, ein 3D-Spiel zu testen, in dem man das Leben im frühen 21. Jahrhundert nachspielt. Doch als er indem Spiel Eliana begegnet, merkt er, dass er wirklich in die Vergangenheit gereist ist.
Er taucht sogar in den Beschreibungen aus ihrem Tagebuch auf. Und beginnt sich zu verlieben ….

Ich habe lange kein Buch mehr gelesen, das aus einer so völlig neuen Idee für eine Geschichte besteht, und dann noch mit so vielen kreativen Details ausgestattet ist. Für die Gestaltung und Ausarbeitung der Zukunftswelt kann man die Autorin wirklich nur loben! Eine clevere Idee, Science Fiction und Liebesgeschichte miteinander zu verbinden. Ist man einmal festgelesen, kommt man auch nicht mehr los von diesem wunderbar geschriebenem Buch. Das einzige, was mich gestört hat war Finns übertriebene Faszination für die eigentlich (am Anfang) sehr duchschnittlichen Tagebucheinträge eines Teenagers. Was soll dran so besonders sein? Das kann ich auch. ;)
Insgesamt aber ein schönes Buch, vorallem für Mädchen und Frauen zu empfehlen!

Clara

Autor: Holly-Jane Rahlens
Titel: Everlasting-Der Mann der aus der Zeit fiel
Verlag: Wunderlich
ISBN: 978-3-8052-5016-0
Preis:14,95

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.